Archiv für Januar 2016

KORREKTUR: 28. und nicht 26. Februar!

Batman loves Robin
Bei der ersten Auflage von Flyern ist ein bedauerliches Missgeschick passiert. Statt des 28. Februar ist als Datum der „Demo für alle“, der 26. Februar angegeben. Die homophobe Demonstration und der hoffentlich zahl- und erfolgreiche Gegenprotest werden aber am Sonntag und nicht am Freitag stattfinden.

Macht Info- und Mobilisierungsveranstaltungen zum 28. Februar!

Um möglichst viele Menschen am 28. Februar nach Stuttgart zu den Protesten gegen die antifeministische, homo- und transphobe „Demo für Alle“ zu mobilisieren, wäre Info- und Mobilisierungsveranstaltungen eine gute Idee.
Das müssen nicht nur Informations-Vorträge sein, es könnten auch Filmvorführungen sein, die die LSBTTIQ-Bewegung zum Thema haben.
Ein sehr netter und empowernder Film ist der 2014 erschienen Film „Pride“. Er spielt im Großbritannien der 1970er Jahre. Die konservative Premenierministerin Margarete Thatcher und die Bergarbeiter-Gewerkschaft in Wales stehen sich feindlich gegenüber. Thatcher muss für ihren neoliberalen Kurs die Macht der Gewerkschaften brechen.
Lesben und Schwule aus London sammeln Geld und machen sich auf, dieses zu übergeben. In dem kleinen walisischen Bergarbeiterstädtchen stoßen sie aber nicht nur auf Gegenliebe. Doch nach und nach finden die beiden unterschiedlichen Bewegungen schließlich zusammen.

Aber Vorsicht: Ungenehmigte Filmvorführungen können im Strafdelikte sein (ähnlich wie Musikveranstaltungen, ohne Gema bezahlt zu haben). Also entweder nicht als solche offen bewerben oder mal ein Risiko eingehen.